Im Dschungel des Aufsichtsrechts

von Julia Sklena

Im Dschungel des Aufsichtsrechts.

Seit Anfang des Jahres gilt das neue europäische Regelwerk zum Versicherungsaufsichtsrecht. Die Richtlinie „Solvency II“ ist ein Reformprojekt der EU-Kommission und regelt Solvabilitätsanforderungen in der Versicherungsbranche. Dabei geht es um eine umfassende Risikobetrachtung und neue Bewertungsvorschriften für die einzelnen Versicherer. Ein Ziel von Solvency II ist die Minderung von Insolvenzrisiken, z. B. durch die Meldepflicht für alle Vermögenswerte der Versicherungsdienstleister.


Das neue Versicherungsaufsichtsrecht nach Solvency II.

Im Auftrag der EU-Kommission hat exact! verschiedene Richtlinien, Verordnungen und Durchführungsvorschriften zum Thema Veröffentlichungspflichten und Meldewesen gegenüber den Aufsichtsbehörden aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. Diese Rechtsakte können auf der Website der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin) abgerufen werden.

Die Entwicklung neuer aufsichtsrechtlicher Vorschriften ist ein aufwendiger Prozess, der sich über Jahre hinzieht und ständig neu aufgerollt wird. Die damit verbundenen Konsultationen und Beratungen finden in der Regel nur in englischer Sprache statt. Erst die fertigen Rechtsakte lässt die EU in ihre anderen Amtssprachen übertragen.

Doch bereits im Vorfeld gilt es, die zunehmend komplexe Entwicklung des Aufsichtsrechts zu verfolgen und zu vermitteln. Und auch das bestehende Recht muss allen Betroffenen in den Unternehmen erläutert werden. Hier können wir Sie unterstützen. Um die meist kompliziert formulierten Inhalte sinnvoll zu übersetzen, sind viel Sprachgefühl und auch das Wissen um den exakten Sachverhalt nötig. exact! hat diese Expertise. Das Team kennt sich mit komplexen Gesetzestexten und deren Übersetzung in eine klare und begreifliche Sprache aus.